Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KONTAKT:

Kantonales Komitee
Ja zu einer guten Volksschule ohne Lehrplan 21
4600 Olten

Tel. 079 338 48 38
E-Mail: info@so-ohne-lp21.ch
Web: www.so-ohne-lp21.ch

SPENDEN:

Konto: Regiobank Solothurn
BC-Nr.: 8785
IBAN: CH16 0878 5045 9424 6214 5
Ja zu einer guten Volksschule ohne Lehrplan 21

Lehrplan 21 - zu viel des Guten

Eine Umfrage des LSO (Verband Lehrerinnen und Lehrer Solothurn) zeigt, dass die Spezielle Förderung – auch integrative Schule genannt – noch immer eine Baustelle ist (Siehe OT vom 7.11.2016). Die Lehrer arrangieren sich, ein Fünftel ist dieser Reform gegenüber negativ eingestellt. 30% sind zufrieden. Der Prozentsatz jener, die die integrative Schule ablehnen, nimmt laut Umfrage zu.

Lehrer sind an der Front, werden täglich mit den negativen Auswirkungen konfrontiert. Klar sind sie loyal, machen ihren Job so gut wie möglich. Vielleicht reagieren sie mit Burnout – dann waren sie der Aufgabe nicht gewachsen. Für «untragbare» Integrationsopfer werden zunehmend wieder separate Klassen eingerichtet. Wir kehren teilweise zurück zur Ausgangslage.

Jetzt kommt eine neue Reform, genannt Lehrplan 21. Eine weitere Baustelle kommt dazu. Ausgebaute Kompetenzorientierung ist ein Gewinn für Schulkinder, welche das nutzen können. Die anderen werden für einen weiteren Anstieg von Sonderschülern sorgen.

Sogar richtungsweisende Wirtschaftspädagogen wie Rolf Dubs haben ihre Zweifel am Lehrplan 21. Aus diesen Gründen stimme ich am 21. Mai JA zu einer guten Volksschule ohne Lehrplan 21.

Leserbrief von Doris Känzig, Olten

16.04.2017